Aktuelles
Akteure
Beispiele
Materialien
Forum
Links
Impressum
Home
   

Aktuelles

Konsumenten wollen nachhaltige Unternehmensführung belohnen

Jeder dritte Konsument will Produkte von Herstellern bevorzugen, die soziales und ökologisches Engagement zeigen.

Verzicht auf Kinderarbeit, die Schaffung von Arbeitsplätzen und Maßnahmen zum Umweltschutz sind die wichtigsten Themen, an denen Konsumenten das verantwortliche Verhalten von Unternehmen festmachen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage, die das imug-Institut bei 1.000 deutschen Haushalten durchgeführt hat. 34 % der Befragten erklärten, dass sie "immer oder häufig" Produkte von Unternehmen bevorzugen wollen, die sich nachweislich verantwortlich verhalten, weitere 20 % wollen dies "manchmal" tun. Verantwortliches Unternehmensverhalten sei ein zusätzliches und ergänzendes Differenzierungsmerkmal, um bei Konsumenten zu punkten, betont das imug-Institut. Allerdings würden Konsumenten nur dann entsprechend handeln, wenn die Preise solcher Waren nicht wesentlich höher und deren Qualität nicht schlechter ist als die von Konkurrenzprodukten. Ein Vergleich mit 1993 zeigt, dass das Interesse der Verbraucher an Informationen über soziale und ökologische Auswirkungen von Unternehmenstätigkeit gestiegen ist. Diese Informationen müssen aber von einer unabhängigen Institution, wie beispielsweise der Stiftung Warentest, verbreitet werden, um beim Konsumenten auf Glaubwürdigkeit und Resonanz zu stoßen.





powered by <wdss>

© 2014 by Stiftung Oekumene | eMail: ecunet@t-online.de

Sitemap | Druckversion

nach oben